Samstag, 28. Juni 2014

Sommerschlupf im Westerwald

Neue La Flèche Wiesenteufel erblicken das Licht der Welt
In dieser Woche schlüpften hier im Westerwald noch La Flècheküken in schwarz und blaugesäumt. 

Alle geschlüpften Küken sind fit und munter. Ihr Schlupfgewicht lag zwischen 35 und 42g. Ein besonders kräftiges Küken mit 49g ist auch dabei. Die größten Küken stammen hierbei aus einem rein schwarzen Zuchtstamm. Ihre Größe erklärt sich zum einen daraus, dass die schwarzen La Flèche im Allgemeinen etwas größer und kräftiger im Körperbau sind und zum anderen aus der Größe der Bruteier. Sehr interessant anzuschauen sind bei diesem Schlupf auch die verschiedenen Farben, die bei blau-gesäumt fallen.
 



Seltene Hühnerrassen erfordern Flexibilität 
Viele Geflügelzüchter schlagen erst mal die Hände über dem Kopf zusammen wenn ich ihnen von meinem Sommerschlupf erzähle. Es ist klar, dass Wiesenteufel aus so späten Bruten etwas mehr Aufmerksamkeit bei der Aufzucht benötigen und für Ausstellungen in diesem Jahr niemals fertig werden – und doch: Für mich persönlich sind diese Küken äußerst wertvoll! 
 
Leider sind die La Flèche inzwischen so selten, dass man nicht einfach Bruteier bestellen kann. Man muss hier teilweise sehr geduldig sein und am Besten unter den Züchtern Kontakte aufbauen und halten. Ebenso ist es ein absoluter Glücksfall Bruteier von Fremdblut zu bekommen. Da ist man gerne etwas flexibel und muss es wahrscheinlich auch sein. Ein großes DANKESCHÖN an den Züchter, der mir die Bruteier gegeben hat! Auch wenn es schon spät im Jahr zum Brüten war, habe ich mich riesig über diese Bruteier gefreut.

Es ist sehr schade, doch inzwischen wird die La Flèche-Zucht wohl nur noch von einigen Idealisten getragen, die sich von den Schwierigkeiten, die eine so seltene Rasse mit sich bringt, nicht abhalten lassen.

….umso glücklicher bin ich über meinen vitalen teuflischen Nachwuchs.


Bei guter Entwicklung der Küken sind die Tiere im nächsten Zuchtjahr auch schon zur Zucht einsetzbar. Wenn ich mir die Nasen der kleinen Piepser ansehe, freue ich mich schon auf ihre weitere Entwicklung. Einige machen mir bereits einen sehr vielversprechenden Eindruck.

…weitere Berichte über die Sommertruppe der westerwälder Wiesenteufelchen folgen natürlich.

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    einfach faszinierend diese kleinen Teufel ;) Bin schon gespannt, wann die Teufelshörner durchstoßen*lach*...

    lg Paultschi

    AntwortenLöschen